7 Wochen ohne – unter diesem Motto gibt es seit einigen Jahren eine Fastenaktion der evangelischen Kirche. In jedem Jahr wird dieses Motto durch eine bestinmte Verhaltensweise, eine Angewohnheit ergänzt. Mal ehrlich! 7 Wochen ohne Lügen, das steht dieses Jahr im Mittelpunkt.

Was meint ihr?
Ist dieser Vorsatz (für die Fastenzeit) eine richtige Herausforderung oder doch eine Selbstverständlichkeit?
Gilt das 8. Gebot unumstößlich oder sind Notlügen erlaubt, um andere nicht zu verletzen?

Jesus sagt: Sagt einfach Ja oder Nein. Jedes weitere Wort ist unnütz. (Matthäus 5,37)

WiederWort von Stefanie (33)