Immer noch    Sommerferien. Herrlich! 😀☀
Wo verbringst du den Sommer am liebsten?

Das haben wir euch gefragt. Ganz weit vorne ist bei euch das Meer Ziel Nr. 1. Gleichauf dahinter lagen die Berge und die eigenen vier Wände.

Am Meer

Sommer, Sonne, Strand und Meer. Das ist einfach eine super Kombination. Dem Rauschen der Wellen zuhören, sich in die Fluten stürzen oder einfach nur kilometerweit am Strand spazieren gehen – was kann es Schöneres geben? Hier kann man so richtig abschalten und eine Auszeit vom Alltag nehmen, um nachher wieder mit neuer Kraft durchzustarten.

Gott, ich bin so gerne unter deinem Sommerhimmel,
genieße das Rauschen des Meeres,
den Sand unter meinen Füßen.
Am Meer, mit dir an meiner Seite,
fühle ich mich frei.
Denn du gibst meiner Seele weiten Raum.
Amen.

 

In den Bergen

Kennst du das auch? Dieses unglaubliche Gefühl, wenn man den Aufstieg auf den Gipfel nach einer anstrengenden Wanderung endlich geschafft hat? Der grandiose Ausblick entschädigt wirklich für alle Mühe. Manchmal fühlt man sich dort oben, im wahrsten Sinne des Wortes, dem Himmel ganz nah. In der Weite der Bergwelt kann ich nicht anders, als Gott dafür zu danken, dass er diese Welt so wunderbar geschaffen hat!

 

Zuhause

Einfach herrlich, mal so richtig Zeit zu Hause zu haben! Denn wie heißt es so schön? „Zu Hause ist es am schönsten!“
Ausschlafen, ausspannen, Freunde treffen, Familienzeit, Kaffeepause, Langschläferfrühstück, Stadtbummel, Gartennachmittage, Grillabende, Eisbecher…
Meine Liste könnte ich noch endlos fortsetzen.
Wie verbringst du deinen Sommer zu Hause?

Wie wunderbar ist deine Güte, Gott, dass wir Menschen bei dir ein sicheres Zuhause haben. (Psalm 36,7)