Autor: WiederWort (Seite 1 von 7)

Disziplin

🔲 gesünder ernähren
🔲 regelmäßig Sport treiben
🔲 regelmäßig lernen
🔲 Ordnung im Haushalt bewahren
🔲 Menschen meiden, die mir nicht gut tun
🔲 auch mal „nein“ sagen
🔲 öfter Zivilcourage zeigen
🔲 das tun, was mich glücklich macht

Vorsätze, die wir uns bewusst oder unbewusst auferlegen. Das Ziel ist es, all diese Dinge möglichst sofort zu erreichen. Das Zauberwort nennt sich Disziplin – eine der am schwersten einzuhaltenden Eigenschaften. Oft verlieren wir die Disziplin, die wir in vielen Lebenslagen benötigen. Dabei sind wir aber oft viel zu streng zu uns, weil uns die notwendige Geduld fehlt. Viele Dinge brauchen Zeit, Kraft und Erfahrung. Wichtig ist, dass wir uns besonders dem letzten Punkt auf der Liste widmen. Dieser ist die Basis für alle weiteren Hürden. Denn, wer gut zu sich ist, bringt die besten Voraussetzungen mit, seine persönliche Liste erfolgreich abzuarbeiten.

Wobei fällt es dir schwer, Disziplin zu bewahren?

WiederWort von Romina (26)

Helden

Von Helden und Vorbildern

In letzter Zeit dreht sich sehr viel um Helden. Gefühlt wöchentlich kommt ein neuer Marvel oder DC Film in die Kinos. Spiderman, Batman, Superman… alles Namen, die jeder kennt.

Wie sieht es mit den echten Helden aus? Kann man sie hier finden?

Jemand, der nah daran kommt, ist Carola Rackete. Sie ist als Sea-Watch-Kapitänin auf dem Mittelmeer, um Flüchtlinge zu retten. Samstagnacht legte sie in Italien an, obwohl sie wusste, dass sie festgenommen werden würde.

Ich weiß nicht, ob sie Christin ist. Aber sie ist ein Vorbild dafür, was Nachfolge Jesu bedeuten kann: Sich selbst aufopfern, um anderen zu helfen.

Was denkt ihr, ist sie eine Heldin?

Wer sind eure Helden?

WiederWort von Yann (24)

Personen im Alten Testament

Eva

Müssen wir nicht drüber reden: Eva hat gemeinsam mit ihrem Mann Adam ziemlichen Mist gebaut. Obwohl sie es besser wusste. Obwohl es ihr gerade richtig gut ging.

Leider kommt mir das bekannt vor. Und dann weiß ich erstmal nicht, wie ich da wieder rauskommen soll.

Gott befreit Eva nicht von den Konsequenzen ihres Handelns, es ändert sich richtig etwas in ihrem Leben. Gleichzeitig lässt Gott Eva auch nicht hängen, hält fest an ihr und begleitet sie in ein neues, erfülltes Leben.

Gott ermöglicht Eva, Gott ermöglicht uns, trotz unserer Fehler weiter zu leben.

WiederWort von Sebastian (32)

Kirchentag

Was für ein Vertrauen. (2. König 18,19)

So lautet das Thema des Kirchentages in Dortmund. Gestern Abend startete er mit dem Abend der Begegnung, auch wir waren dabei und bis Sonntag geht es weiter. Infos zum Programm gibt es hier: www.kirchentag.de

Schaut doch einfach mal vorbei!

Streit

Wenn ein Streit kein Ende findet, wir uns einfach nicht einigen, kann alles kaputt gehen. Vielleicht zerreißt unsere Freundschaft wie dieses Foto. Gott wird dann zum belastbaren Kleber. In sich selbst ist er bereits nicht allein, sondern zu Dritt. Gott: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Er durchlebt den Streit, hält zusammen, vereint und gibt eine gemeinsame Zukunft. Es wird nicht wie zuvor, doch es gibt ein gemeinsames Morgen.

Von Jesus Christus kommt die Gnade, vom Vater kommt die Liebe und vom Heiligen Geist kommt die Gemeinschaft. So begleite Gott euch. (2. Korinther 13,13)

WiederWort von Sebastian (32)

Neid

Wann warst du zuletzt neidisch?

Warst du schon mal richtig neidisch?

Was bedeutet es, neidisch zu sein?

Um uns herum heißt es oft: Ich will mehr haben, besser sein, besser aussehen… Klar entsteht da Neid.

Die Bibel ist da kein Fan von: Begehre nicht deines Nächsten… Also: Was tun?

Mach dich nicht abhängig von Gegenständen, vom Aussehen, nicht mal von deinen Fähigkeiten. Das ist alles von dieser Welt, verändert sich und verschwindet. Wir finden unseren Selbstwert im Gott, der uns geschaffen hat. Deshalb müssen wir nicht haben wollen, sondern können teilen.

WiederWort von Yann (24)

Personen im Alten Testament

Rut

Rut hielt zu Noomi, ihrer Schwiegermutter. Denn Noomi hatte ihren Söhne und ihren Mann verloren, wollte ihre Schwiegertöchter zurück nach Hause schicken, aber Rut blieb bei ihr. Rut blieb stark, ganz egal, was die Konsequenzen waren.

Eine bemerkenswerte und vorbildliche Stärke, denn Rut gibt ein besseres Leben auf, weil sie ihrer Schwiegermutter helfen will.

Dränge mich nicht, von dir weg zu gehen. Wo du hingehst, da gehe ich auch hin. Wo du bist, da bleibe ich auch. Deine Leute sind meine Leute. Dein Gott ist mein Gott. (Rut 1,16)

WiederWort von Lisa (18)

Himmelfahrt

Mit großen Augen in den blauen Himmel schauen. 40 Tage nach Ostern kehrt Jesus zurück zum Vater. Die Zeit, die er greifbar bei den Menschen verbracht hat, ist vorbei. Und ich kann förmlich sehen, wie er gerne noch einen Augenblick länger bei Petrus und den anderen geblieben wäre, um ihren Blick wieder auf die Erde zu richten. Schaut nicht in den Himmel, Gott ist längst bei euch, er ist gekommen, um zu bleiben. Überall könnt ihr ihn finden.

Jesus sagt: Macht die Augen auf, das Reich Gottes ist mitten unter euch. (Lukas 17,21)

WiederWort von Sebastian (32)

Danke für nichts!

Dieser Gedanke kommt jedem mal. Manchmal weiß man wirklich nicht, wofür man da gerade dankbar sein soll. Der ganze Tag läuft schief und wenn einem selbst die kleinste Entspannung nicht vergönnt war, fühlt man sich nicht gerade dankbar. Wenn mir das so geht, denke ich an diesen Vers:

 

Seid immer fröhlich, hört nie auf zu beten, seid dankbar für alles, denn das will Gott in Jesus Christus für euch. (1. Thessalonicher 5,16-18)

Gott hat so viel für mich getan. Schon allen, dass ich lebe. Egal, wie blöd es manchmal läuft, dafür kann ich auch dann dankbar sein.

WiederWort von Lisa (18)

Personen im Alten Testament

Mirjam

Die erste Choreographin, eine tanzende Prophetin, die Schwester von Mose. Das alles ist Mirjam. Mit den Israeliten zieht sie durch die Wüste und sammelt Frauen um sich. Gemeinsam erzählen sie mit ihrem Tanz und Gesang, dass Gott sie alle aus Ägypten befreit hat, er der Retter der Menschen ist.

Mirjam, eine Führungsgestalt in der zentralen Befreiungsgeschichte des Alten Testaments. Mit Leib und Seele hängt sie an Gott und drückt mit ihrem Leben aus, wie gut Gott den Menschen tut.

WiederWort von Stella (14)

« Ältere Beiträge

© 2019 WiederWort

Theme von Anders NorénHoch ↑