Bitte wenden!
Jeder hat diesen Satz schon mal irgendwie von seinem Navigationsgerät gehört. Man hat eine Ausfahrt verpasst oder ist falsch abgebogen und zack heißt es: „Bitte wenden!“ Doch das ist beim Autofahren, wie auch im echten Leben, nicht so einfach. Wenn man im Leben einen Weg einschlägt, der nicht leicht ist, dann kann man nicht einfach die Zeit zurückdrehen und wenden, um den leichten Weg einzuschlagen. Aber das ist oft auch gut so, denn daraus lernt man.
Nicht jeder Weg ist leicht aber er ist auch nicht unmöglich begehbar. Gott gibt uns immer einen Weg, von dem er weiß, das wir ihn schaffen. Er bürdet uns nicht mehr auf, als wir tragen können.
Wählt eure Weg so frei wie ihr möchtet. Scheut euch nicht, auch mal den steinigen Weg zu gehen. Denn Gott ist bei euch und weiß, dass ihr das schafft.

Bei welchem Weg im Leben wolltet ihr schon mal wenden?
Und wann hat es sich für euch gelohnt, den harten Weg zu gehen?


Der HERR aber, der selber vor euch hergeht, der wird mit dir sein und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen. Fürchte dich nicht und erschrick nicht! (5. Mose 31,8 – Lutherbibel 2017)

WiederWort von Lisa (18)