Ich schenke gerne und freue mich über die Freude der Anderen. Besonders in der Weihnachtszeit stressen wir uns, das perfekte Geschenk zu finden und jeden glücklich zu machen. Aber wozu  stressen wir uns? Letztlich macht es einem selbst doch nur schlechte Laune, wenn man von Einkaufsladen zu Einkaufsladen rennt und doch nichts findet. Ich habe das auch oft so gemacht. Aber an einem Bibelvers bin ich in diesem Zusammenhang hängen geblieben.

Ein jeder, wie er’s sich im Herzen vorgenommen hat, nicht mit Unwillen oder aus Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb. (2. Korinther 9,7 – Lutherbibel 2017)

So handhabe ich das nun auch. Jedes Mal, wenn ich im Jahr etwas finde, das das perfekte Geschenk wäre, kaufe ich es oder schreibe mir die Idee auf. Wenn nun die Weihnachtszeit beginnt, bleibe ich entspannt und bin ein fröhlicher Geber – und das freut auch die Beschenkten.

WiederWort von Lisa (19)