Ein Lächeln. Eine Umarmung. Ein leckeres Eis im Sommer. Ein guter Song. Eine Nachricht von einem lieben Menschen. Ein gutes Buch mit einer tollen Geschichte. Alte Fotos, die man beim Aufräumen wieder findet. Vorfreude auf den nächsten Urlaub.

All diese Dinge scheinen zunächst nur klein und unscheinbar zu sein. Aber wenn man genau hinschaut sind es Dinge, die viel größer und von Wert sind.

Ich freue mich über ein Lächeln, sei es von einem guten Freund oder von einer Fremden. Ich esse für mein Leben gerne Eis und ohne Musik läuft  bei mir gar nichts. Gerade solche Dinge machen das Lebens bunt und lebenswert. Die Kleinigkeiten, das Unscheinbare.

Auch Gott gebraucht kleine Dinge, um eine große Wirkung zu erzielen. Er benutzt das Kleine, Unscheinbare, um etwas zu tun, was nicht vergessen wird.

  • In der Schöpfungsgeschichte sehen wir, wie Gott mit ein paar, im Grunde einfachen Worten, die Welt erschafft. Aus einer unscheinbaren Leere wird etwas Großes und Bedeutsames.
  • Der Stab Mose wurde zu dem entscheidenden Mittel, das Volk Israel aus Ägypten zu befreien.
  • Ein einziger Stein sorgte dafür, dass der Philister Goliath von David zur Strecke gebracht wird.
  • Mit der Geburt Jesu kommt etwas Kleines auf die Welt, was später einmal ganz groß wird.

WiederWort von Sophia (26)