Amos

Ein einfacher Mann, ein Ziegenhirte aus Tekoa. Ein Prophet, der nie einer sein wollte und nur schwer damit zurecht kommt, einer zu sein.

Vielleicht wäre er zufriedener gewesen, nur Ziegen zu hüten. Aber Gott hat ihn zum Propheten berufen. In Israel lebten die Reichen auf Kosten der Armen und immer weniger Menschen glaubten an Gott. Deswegen hat Gott eine Botschaft für die Menschen, die Amos ihnen sagen muss. Amos fällt es schwer, aber er muss es erzählen: Israel wird untergehen.

Amos trägt damit eine schwere Last und trifft mit seiner Botschaft auf Widerstand. Er muss sogar das Land verlassen. Aber trotzdem folgt er Gottes Weg. Was für ein Glaube, was für ein Vertrauen.

WiederWort von Yann (24)