Sobald du per WhatsApp oder Insta mit uns verbunden bist, kann es losgehn. Wie man jemandem bei WhatsApp oder Insta schreiben kann, das müssen wir dir wahrscheinlich nicht erklären. Genau so kannst du auch uns schreiben.

Wer kann meine Nachrichten lesen?

Nur wir können deine Nachrichten lesen, niemand sonst aus der Netzgemeinde kann das. Wir sind mit der Netzgemeinde also nicht in einer großen WhatsApp-Gruppe, sondern es bestehen ganz viele Einzelkontakte zwischen jedem von euch und uns.

Was kann ich schreiben?

Vielleicht ist es dir aufgefallen: Hin und wieder stellen wir in unseren „WiederWorten“ eine Frage. Damit wollen wir nicht nur die Stimmung auflockern, sondern wirklich deine Meinung und deine Ideen hören. Deine Antworten und auch spontane Reaktionen auf Beiträge, Kritik oder Lob ohne eine Frage von uns, alles lesen wir gerne und antworten selbstverständlich auch.

Vielleicht liegt dir etwas auf dem Herzen? Dich beschäftigt eine wichtige Frage oder du musst dringend etwas loswerden? Auch dann kannst du uns gerne schreiben.

Wir schlagen also vor: Nutze die Funktion und schreibe uns fleißig zurück.

Wem schreibe ich?

Die regelmäßigen Nachrichten, die du von uns bekommst, erstellt ein ganzes Team, in dem einige Jugendliche mitarbeiten. Damit unsere Gespräche vertraulich bleiben, lesen deine Nachrichten und antworten Dir allerdings nur Stefanie und Sebastian. Beide unterstehen als Pfarrerin bzw. Pfarrer dem Seelsorgegeheimnis, das auch im Internet gilt. Grundsätzlich unterschreiben wir unsere Antworten immer mit unseren Vornamen, während du für uns anonym bist und bleibst. Wenn deine Antwort nicht zur Veröffentlichung auf der Homepage gedacht ist, bleibst selbstverständlich auch alles vertraulich, was du uns schreibst.

Anonym und vertraulich

Eines ist uns noch wichtig: Wenn es etwas schwieriger wird oder wir als Seelsorger gefragt sind, sind sofort Pfarrerin Stefanie Erling und Pfarrer Sebastian Amend zur Stelle. Dann schreiben nicht mehr die Jugendlichen mit dir, sondern die beiden antworten dir.