Für mich gehören Postkarten einfach zur Adventszeit dazu. Es macht mir Freude, Advents- und Weihnachtsgrüße an Menschen zu schicken, die mir am Herzen liegen. Ihnen ein paar nette Worte zu schreiben, um ihnen zu zeigen: Ihr seid mir wichtig!
Und auch ich freue mich jedes Mal unheimlich über Weihnachtspost.

In diesen Wochen werden viele solcher Karten an so vielen Orten verschickt – als Zeichen der Liebe und Freundschaft. Als Trotsbotschaft. Als Geste der Versöhnung. Ich finde es unheimlich schön, dass Menschen sich so zeigen, was ihnen aneinander liegt, manches Mal vielleicht sogar einen Neuanfang miteinander wagen.

Von einem ganz besonderen Wort, das Gott zu uns Menschen schickt, erzählt der Evangelist Johannes. Er formuliert Gottes Liebesbrief an uns so:

Von Beginn an gab es den, der das Wort ist. Er, das Wort, war ganz bei Gott, gehörte ganz zu ihm. Er wurde Mensch und lebte bei uns. Wir sahen wie herrlich er war und voller Gnade. All das hatte ihm sein Vater gegeben. (Johannes 1)

Schreibt ihr noch Weihnachtspost?
Von wem würdet ihr euch einen Wehnachtsgruß wünschen?

WiederWort von Stefanie (33)