Kirche bleibt lebendig , weil zahlreiche Menschen ein stabiles Fundament bilden. Sie ermöglichen es anderen, den Weg mit Gott zu gehen und ihn kennen zu lernen. Auch Junia war so eine, die sich engagiert hat. Das Ende des Römerbriefes erzählt uns, dass sie so viele Menschen begeistert hat. Nur wenige Jahre nach der Auferstehung Jesu Christi leitete sie als Frau bereits eine der ersten Gemeinden.

Ich frage mich: Wo kann ich heute Menschen begeistern? Womit kann ich ermöglichen, dass Menschen in der Kirche Gott begegnen können?

WiederWort von Sebastian (33)