„May your journey of healing be a beautful one.“

Diesen Spruch las ich in den letzten Tagen und er brachte mich zum Nachdenken. Wer schon einmal in einer Situation war, in der er nicht mehr wusste, wie es weitergehen soll, sollte sich diese Worte einmal zu Gemüte führen. Oft sind wir in solchen Phasen unseres Lebens viel zu streng mit uns selber. Wir haben das Gefühl, wir müssen weiter funktionieren und immer 100% geben, obwohl wir innerlich bereits nach dem letzten Grashalm greifen. Wir erlauben es uns nicht, sich die Zeit, die wir wirklich brauchen, um wahrhaftig von innen heilen zu können, zu nehmen. Die Zeit, in der wir wieder zu uns selbst finden können. Manchmal dauert dieser Prozess sehr lange. Aber das ist ok. Akzeptieren wir diesen Zustand der Heilung als etwas Wichtiges und Essenzielles. Wunden heilen nicht vom einen auf den anderen Tag. Aber man muss zu ihnen stehen und lernen mit ihnen zu leben, damit sie heilen können. Denn am Ende wird jede Wunde zu einer Narbe und Narben erinnern uns daran, dass wir in der Lage sind, auch schwere Zeiten durchzustehen.

„One day you will look back and realize why everything collapsed; there is always beauty after chaos.“ – Eleni Sophia

WiederWort von Romina (27)